Juventuswelt
Herzlich willkommen im ersten deutschsprachigen Juventus Forum, auf der Juventuswelt!

Wenn du noch kein Profil bei uns erstellt hast, kannst du dies mit einem klick auf "Anmelden" ändern.
Die Anmeldung ist natürlich 100% kostenlos und innerhalb einiger Minuten abgeschlossen.

Falls du schon bei uns registriert bist, klicke auf "Login" und logge dich ein.

Wir wünsch dir noch viel Spaß auf der Juventuswelt.
Partner
Gianluigi Buffon International

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Wie Chiellini Barça stoppen würde am Fr Jun 05, 2015 5:48 pm

*Sabu*

avatar
Grafikerin
Grafikerin
Vor seiner Verletzung, die ihn nun das Finale in Berlin kosten wird, hat Giorgio Chiellini mit UEFA.com über Juventus' Chancen in Berlin gesprochen. Er hat eine Idee, wie man Barça stoppen kann.

Am Donnerstag erhielt Giorgio Chiellini die bittere Nachricht, dass er das Endspiel der UEFA Champions League aufgrund eines Muskelfaserrisses verpassen wird.

Ein Schock für Juventus und sicher auch schade für die neutralen Fans, die ihn gerne in Duells mit Lionel Messi, Luis Suárez und Co. gesehen hätten. Chiellinis Auffassung des Fußballs ist nämlich durchaus speziell. Während der Mainstream auf spektakuläre Dribblings, Traumpässe und spektakuäre Tore steht, gibt es für den 30-Jährigen nichts Schöneres, als gerade diese Dinge zu zerstören und andere zu frustrieren. Das Herz der Verteidigung der Bianconeri sprach mit UEFA.com über seine Liebe zur Verteidigung, wie man den FC Barcelona ärgern kann und wie Juventus' Chancen in Berlin einzuschätzen sind.

UEFA.com: Lionel Messi, Neymar, Luis Suárez: Wie kann man diese Stürmer von Barcelona stoppen?

Chiellini: Wir werden uns genauso vorbereiten wie gegen Real. Aber sie sind nicht die einzigen in dieser Mannschaft. Um sie herum stehen großartige Spieler, die Chancen kreieren können, sodass die Stürmer den Schaden anrichten, viel Schaden. Aber ich denke, dass wir sie mit den Qualitäten, die uns zur Verfügung stehen, sicher in Schach halten können. Es wird keine Manndeckung für Messi, Neymar oder Suárez geben. Der einzige Weg sie zu stoppen ist, es mit der ganzen Mannschaft zu tun.

UEFA.com: Was war der Unterschied zwischen Juve und Real Madrid CF im Halbfinale?

Giorgio Chiellini: Ich glaube, dass wir kompakter standen und besser organisiert waren als Real, und im Endeffekt wurden wir dafür belohnt. Wir waren gut darin, ihren Einfluss in Grenzen zu halten. Wir haben unsere besten Eigenschaften zeigen können und so hat die Organisation in unserem Team den Unterschied ausgemacht.

Da es zwei Spiele sind, braucht man auch ein bisschen Glück. Im Hinspiel haben sie die Latte getroffen, aber ich glaube, nach beiden Spielen haben wir es verdient, ins Finale zu kommen.

UEFA.com: Haben die Haltung und der Teamgeist einen Unterschied gemacht?

Chiellini: Es hatte definitiv einen großen Einfluss, weil wir in Madrid 0:1 hinten lagen und es nie einfach ist, zurückzukommen. Aber auch in den schwersten Momenten hatten wir das Gefühl, dass wir ein Tor machen und zurück ins Spiel kommen können – aber wir wussten auch, dass es Momente geben wird, in denen wir Probleme bekommen. Ich denke, wir haben uns in den letzten Monaten wirklich entwickelt, gerade was unser Bewusstsein angeht, und jede Runde war ein wichtiger Schritt für viele Komponenten unserer Entwicklung.

UEFA.com: Wie würden Sie diese Mannschaft von Juventus beschreiben?

Chiellini: Ich denke, dass dieses Juventus sehr schwer zu schlagen ist. Wir hatten schon immer Qualität, aber wir sind Schritt für Schritt gewachsen. In den letzten Jahren hatten wir keine großen Erfolge in der Champions League und diese Saison haben wir in der Gruppenphase auch nicht gut angefangen. Seitdem sind wir viel gewachsen. Das Team hat sich entwickelt und wir konnten das Blatt wenden.

UEFA.com: Nach zwei Niederlage in den ersten drei Spielen in der Gruppenphase [auswärts gegen Club Atlético de Madrid und Olympiacos FC], haben Sie noch daran geglaubt, es ins Finale zu schaffen?

Chiellini: In dem Moment denkt man nicht über das Finale nach, man denkt nur daran, aus der Gruppenphase rauszukommen. Sie sind Welten voneinander entfernt. Die Gruppenphase ist die eine Sache, ab dem Achtelfinale ist es ein anderer Wettbewerb. Alles kann passieren, wenn man in der K.o.-Phase spielt.

UEFA.com: Wie würden Sie Ihren Einfluss in der Kabine beschreiben?

Chiellini: Jeder steuert seine Erfahrungen und Stärken anders zum Team bei. Meine physischen Qualitäten auf dem Platz unterscheiden sich von den anderen. Ich versuche, meine Vorzüge zu nutzen, um der Mannschaft zu helfen. Hier ist definitiv eine besondere Art von Fußball entstanden, nicht nur in dieser Saison, sondern die letzten Jahre über.

Die Gruppe ist gewachsen und wir sind alle sehr eng miteinander verbunden. Jeder steuert etwas zur Mannschaft bei und ich denke, dass das Finale der Champions League das Ergebnis von konstantem Wachstum ist, sowohl individuell als auch gemeinsam.

UEFA.com: Mit Ihnen und Gianluigi Buffin hat die Defensive von Juve viel Erfahrung. Wie wichtig ist das?

Chiellini: Es ist wichtig, dass es eine erfahrene Gruppe gibt. Ich denke, dass wir das mit den Italienern haben, die das Rückgrat der Mannschaft ausmachen. Neben dieser erfahreneren Gruppe spielen andere bei uns, die auch mit ihrer Erfahrung, Qualität und den individuellen Fähigkeiten klar dazu beigesteuert haben, dass dieses Team besser wird.

UEFA.com: Warum sind italienische Mannschaften taktisch und technisch in den entscheidenden Phasen so stark?

Chiellini: Es ist die italienische Einstellung, Geschichte und Kultur, die bestimmten Dingen mehr Gewicht geben. In den letzten Jahren konnten wir leider nicht immer Schritt halten. Diese Saison haben wir eine großartige Möglichkeit zu zeigen, dass der italienische Fußball mit allen seinen Vor- und Nachteilen mit den Allerbesten mithalten kann.

UEFA.com: Welche Aspekte des Verteidigens gefallen Ihnen am besten?

Chiellini: Einen Zweikampf zu gewinnen, ein Tor zu verhindern, die Gegner daran zu hindern, zu treffen, dass man die Stürmer des Gegners nervt, weil sie Probleme dabei haben, an dir vorbeizukommen und gegen dich zu treffen.

UEFA.com: Ist Juventus der Außenseiter?

Chiellini: Ich denke, dass wenn man das Finale erreicht, dann ist es nicht mehr wichtig, ob man der Außenseiter ist oder nicht. Es gibt Druck, sehr viel Druck, und den Siegeswillen natürlich auch. Es wird definitiv ein schweres Spiel in dem kleine Details wichtig sind, sodass man sogar noch mehr aufpassen muss.



- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
http://gianluigibuffon.forumo.de/

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten

 

:: Startseite :: Nach oben ::